Weber Michelle Natascha Meister der Masken (Nebellande 3)

 

Den Meister der Masken haben wir schon im zweiten Nebellande Teil kennengelernt. Der Anfang dieser Geschichte bezieht sich kurz aus das Ende der Vorherigen, aber es ist nicht zwingend erforderlich diese zu lesen, da es eine eigenständige Story ist. Mehr Spaß macht es natürlich, wenn man es der Reihe nach liest.
Dieses Mal habe ich etwas gebraucht, um mit dem Buch warmzuwerden. Es wurde aber eine wunderbare Geschichte mit vielen Details, Verstrickungen und Zusammenhängen, die man eben erst aufnehmen muss, um sie zu verstehen.
Die Charaktere sind sehr gut, facettenreich gezeichnet und bringen viel Leben in die Geschichte. Auch der bildliche Schreibstil lässt einen immer mittendrin stehen. Es wird sehr magisch und gefühlvoll. Der Spannungsbogen hat sich für mich etwas spät aufgebaut, aber ab der zweiten Hälfte hat die Geschichte richtig Fahrt aufgenommen.
Für mich war es wieder ein schönes Leseerlebnis und ich freue mich schon auf das nächste Nebellande-Buch. (SanNit)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0