Nordmann Ina Harpers Lächeln

Harper war mir von Anfang an sehr sympathisch. Sie ist eine Frohnatur, weil sie sich bewusst ist, dass man sein Leben in vollen Zügen Leben sollte. Ihre Unbeschwertheit, ihren starken Willen Blakes mürrischen Art zu ignorieren, hat mich lachen und auch schmunzeln lassen.
Blake ist, ich sehe es genauso wie Harper, ein ganz wundervoller Mann. Er hat eine Vergangenheit, um die er eine stahlharte Mauer gebaut hat. Und als sie dann zu bröckeln begann, schlägt das Schicksal zu, und zwar mit dem Hammer.
Für mich war es nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern eher eine, die uns zeigt, wie man sein Leben eigentlich führen sollte. Es wurde sehr ergreifend und hat auch mich wieder viele Tränen gekostet.
Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen und ich werde diese Autorin weiter verfolgen. Ihr Schreibstil ist sehr angenehm leicht und flüssig zu lesen. Von mir gibt es auf jeden Fall eine Empfehlung. (SanNit)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0