Green Rune L. Lieder von Morgen

Die 23-jährlige Lenia hat eine Art der Leukämie, die nicht geheilt werden kann. Mit Hilfe einer Chemotherapie hat sie schon drei Jahre mehr geschafft als erwartet, doch wirkliche Heilung gibt es nicht. 
Sie hat den großen Wunsch Gitarre spielen zu lernen. Sie spielt schon ausgezeichnet Klavier, aber sie möchte das unbedingt noch lernen. 
Ihr Lehrer wird Jonathan. Er wollte eigentlich Musiklehrer werden, aber hat am Tag seiner Prüfung alles hingeschmissen und arbeitet seither bei seinem besten Freund in dessen Autowerkstatt. Dieser Job ist für ihn die Möglichkeit wieder richtig Musik zu machen, nicht nur für sich alleine. 
Lenia macht ihm klar, dass er wieder richtig leben muss und nicht nur existieren. Sie zeigt ihm wieder, was Musik einem doch alles geben kann. Sie schafft es, dass Jonathan sich ihr öffnet. 
Nachdem Jonathan Lenia ein selbst geschriebenes Lied vorgespielt hat, beschließen die beiden, Jonathans Lieder aufzuarbeiten. Lenia möchte etwas schaffen, was nach ihrem Tod bleibt und die beiden wollen die Lieder aufnehmen. 
Und dann kommt der Tag, an dem sich alles auf einmal ändert. Lenias Werte verschlechtern sich extrem…. 

Dieses Buch hat mir wirklich einiges gegeben! Es hat mich mit auf eine Reise auch zu mir selbst genommen. Dieses Buch hat mich wirklich zum Nachdenken gebracht. Man sollte jeden Tag genießen, den man hat und schätzen, was man hat.
Ich fand übrigens auch die Danksagung am Ende des Buches sehr beeindruckend. Selbst sie hat mich nochmal zum Schlucken gebracht. 
Und ganz toll finde ich auch, dass am Ende des Buches die Texte der Lieder sowohl in Englisch als auch in Deutsch abgedruckt sind. Man kann da nochmal die Bedeutung der Lieder nachlesen. Schade, dass es die Musik dazu nicht auch im Buch gibt.  (Alex G.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0