Aukett Ewa Stunde der Drachen 2 - Der Pfad des Blutes:

Den Einstieg in Teil 2 fand ich sehr toll. Er schließt gleich an den ersten Band an.


Sehr gut fand ich auch, dass wir uns nicht lange in Lees "alten" Welt aufgehalten haben.


Die weiteren Handlungen waren für mich nicht vorhersehbar, was es wieder sehr fesselnd machte.

 

Royce hat mich so ziemlich ständig wahnsinnig gemacht. Ich hätte ihn am liebsten nur schütteln mögen.


Lee entwickelt sich zu einer tollen, starken Frau. Sie würde für ihren Clan einfach alles geben und ihr Clan auch für sie.
Teil 2 ist gut gelungen und ich wurde sehr gut unterhalten.
Jetzt bin ich natürlich auf das Finale gespannt. (SanNit)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0