Louis Sarina Blackstone Jordan - Between Light and Shadow

 

Wenn einem im Prolog schon die Tränen kommen, hat es die Geschichte meist schon dort bei mir geschafft.

 

So auch hier. Es ist eine wahnsinnig emotionale und aufwühlende Geschichte. Die Tränen kamen nicht nur einmal. Aber auch die enorme Anziehungskraft zwischen Grace und Jordan war immer spürbar.

 

Die Leidenschaft sprühte förmlich Funken. Die lockere und leichte Schreibweise der Autorin, auch was die Wortwahl angeht, hat mich sehr gut in die heutige Zeit versetzt. Ich liebe Grace dafür, dass sie so ist, wie sie ist.

 

Ihr Temperament und gleichzeitig ihre warme Art sind einfach klasse. Jordan ist ein Herz von einem Mann, der seit dem Tod seiner Frau nur noch für seine Tochter lebt.

 

Und da kommen wir auch gleich zu Amy. 17 Jahre jung hält sie ihren Vater ganz schön auf Trab, denn beide haben einen Sturschädel, man oh man. Auch die weiteren Protagonisten aus Blackstone habe wichtige Rollen und haben aus dieser Geschichte etwas Besonderes gemacht. Sie war spannend und nervenaufreibend, da sie uns sehr real vor Augen führt, dass leider nicht alle Menschen gleich behandelt werden. Was ich ganz toll fand ist, dass es hauptsächlich aus Jordans Sicht geschrieben ist. Aber auch Grace kam zu Wort und es war eine perfekte Aneinanderreihung.

 

Ich war begeistert von dem Buch und empfehle es sehr gerne weiter. (SanNit)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0