Koenicke Karin Harte Kerle häkeln nicht

Wiedermal hat Valerie ärger mit Ihrem Chef denn der hält die Termine so kurz das eine gute Behandlung nicht mehr zu leisten ist.

 

Als Ihr Chef auch noch nach Feierabend meckert und eine Figur von Val kaputt macht reicht es Ihr sie sagt Ihm was sie von Ihm hält - und ja er kündigt Ihr fristlos.

Valerie hat einen Brief von einem Notar und weiß nicht was das soll.
Als der Tag gekommen ist geht sie zu dem Notar und dort sieht sie Greg wieder der Ihr vor Tagen schon mal blöd kam kein Wunder wenn er nur Muskeln hat.
Der Notar eröffnet ein Testament von einer Patientin die Val betreut hat und so erfährt sie das sie einen Teil von dem Haus geerbt hat wo sie endlich Ihr Häkelcafe eröffnen kann allerdings hat Greg die andere Hälfte schon für seine Karateschule.
Teilen ist nun angesagt aber geht das? 
Nun es wird eine Herausforderung für beide.

 

Ich liebe das Buch und ja ich habe mit Val gelitten und hatte auch Tränchen in den Augen  (Elke R.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0