Russ Tanja


Tanja ist mein richtiger Vorname. Russ ist Pseudonym.

Ich bin eine echte Ruhrpottperle. Geboren in den wilden 68igern

Ich lebe immer noch im Ruhrgebiet.

Wie heißt es immer so schön auf Facebook: »In einer Beziehung« .. einer Langjährigen. Kinder habe ich keine.

Ich habe einen schnöden Bürojob. Am liebsten würde ich den ganzen Tag an meinen Romanen schreiben. Aber leider ist das nicht möglich.

Mit dem Schreiben habe ich 2015 angefangen.
Ich lese gerne BDSM-Erotikromane. Als Leserin bin ich damals auf zwei Kategorien von Büchern gestoßen. Einmal richtig schöne BDSM-Liebesromane mit tollen Storys. Die Sessions/ Sex-Szenen waren meisten nur angedeutet. Das fand ich schade. Klar habe ich genug Fantasie, um mir auszumalen, was hinter verschlossenen Schlafzimmertüren passiert Aber, wenn ich lese, bin ich neugierig auf das Kopfkino des Autors.
Dann gab es noch die BDSM-Pornos mit wenig bis gar keiner Story. Dafür mit Sessions, wo nichts der Fantasie überlassen bleibt. Dabei handelt es sich oft um wilde ungefilterte Sexfantasien des Autors. Die Verantwortung des Dom gegenüber seiner Sub. Das gegenseitige Vertrauen, die Emotionen, die ausgelöst werden. Nichts davon kommt in einem BDSM-Porno rüber. Im Gegenteil. Beim Lesen war ich teilweise empört, erschrocken und manchmal richtig sauer. Gerade im BDSM sind Vertrauen und Verantwortung die Grundlage von allem, was in einer Session geschieht. Ungefilterte Sexfantasien vermitteln interessierten Neulingen eine völlig falsche Vorstellung und sind nicht zur Nachahmung empfohlen. Und ich mag sowas auch nicht lesen. Für mich persönlich verlorene Zeit und schade ums Geld.
Heute gibt es viel mehr Romane mit einer guten Mischung aus Story und Sex. Damals habe ich viele schöne, aber für meinen Geschmack zu harmlose BDSM-Geschichten und leider auch einige schlechte BDSM-Pornos gelesen. Aber, ich fand nur selten die Mixtur, die mich persönlich begeistert. Da dachte ich mir, ich versuche es einfach mal selbst. Ich war gespannt, ob es Leser gibt, die mein Gemisch aus Story und detailreichen Sexsessions mögen.

Ich habe bisher im Schwarze-Zeilen Verlag zwei BDSM-Liebesromane und einen Kurzgeschichtenband veröffentlicht.
1. Brombeerfesseln – ein BDSM-Liebesroman, erschienen 2016. Wer Interesse hat mal reinzulesen, findet auf dem Blog des Schwarze-Zeilen Verlags eine XXL-Leseprobe mit den kompletten ersten drei Kapiteln hier https://schwarze-zeilen.de/index.php/blog/7-blog/123-xl-leseprobe-brombeerfesseln
2. Fesselnde Sehnsucht – ein Highland BDSM-Liebesroman, erschienen 2017
3. Fesselnde Überstunden – ein Kurzgeschichtenband mit 4 BDSM Shortstorys, erschienen 2018
Mein dritter Roman ist soweit fertig. Bis zur Veröffentlichung dauert es aber noch ein paar Wochen. Erstmal kommt jetzt das Lektorat, Korrektorat, Buchcover. Kurz gesagt, es liegt noch eine Menge Arbeit uns, also vor mir und meinem Verleger.
Ich habe auch schon ein neues Projekt in Planung. Einen Fantasy BDSM Roman. Die Story schwirrt mir bisher nur grob im Kopf herum. Deshalb habe ich leider noch keine Details, die ich verraten könnte.
Dann arbeite ich noch an einem zweiten Kurzgeschichten Band, der vermutlich auch dieses Jahr noch erscheinen wird.
Und last but not least schreibe gemeinsam mit einem wunderbaren Autor an einem weiteren BDSM-Roman, wobei er den dominanten männlichen Part schreibt, und ich den devoten Weiblichen. Ein tolles Projekt, das mir sehr am Herzen liegt.

 


Am besten erreicht man mich in der Social Media Welt. Ich habe eine Facebook-Seite, auf der ich über aktuelle Neuigkeiten informiere, wenn es welche gibt. Und auch einen Facebook Account. Unter »Tanja Russ Autorin« findet man mich. Allerdings muss ich gestehen, dass ich auf Facebook sehr ruhig bin. Diese ganzen Werbe-Accounts, die einem Diät-Pillen oder Kredite oder sonst was andrehen wollen, gehen mir da sehr auf den Keks. Ich bin eher eine Twitter-Nase. Unter @TanjaRuss_Autor findet man mich auf Twitter. Außerdem habe ich einen Instagram-Account »tanjaruss_autorin und natürlich meine Webseite www.tanjaruss.de. Dort stelle ich meine Bücher und Projekte näher vor, und es gibt da auch ein paar kostenlose Kurzgeschichten von mir zu lesen.. Außerdem findet man dort noch ein bisschen Poesie – nicht nur aus dem BDSM-Bereich und meinen Blog, in dem ich über aktuelle News informiere.


Ich habe leider keine Tiere, weil ich beruflich den ganzen Tag außer Haus bin. Ich möchte ein Tier nicht so lange alleine lassen.
Meine Hobbys? Als erstes natürlich das Schreiben. Ich liebe es. Dann lesen, Musik, schwimmen, reisen und Gartenarbeit

Kommentar schreiben

Kommentare: 0