Ich benutze das Pseudonym Julie Blum, ein wirklich schöner Name, über den ich lange nachgedacht habe.

Bei meiner Recherche, ich wollte sicher sein, dass noch niemand den Namen benutzt, bin ich im Netz über die Jahresarbeit einer Schülerin gestolpert, die über die jüdische Familie Blum geschrieben hatte und über all die Schicksalsschläge, die diese Julie Blum erleiden musste. Das hat mich sehr berührt und ich wollte sie damit, dass ich ihren Namen benutze in Erinnerung behalten. 

Ich bin verheiratet, Mutter einer erwachsenen Tochter und wohne in einer Gemeinde, südlich von Berlin. Nahe dran an der Stadt, aber doch ruhig.

Mein Mann und ich teilen unser Haus mit einer alten Grumpycat, die diesen Sommer 17 Jahre alt wird und einem Mischlingshund, den ich vor einem dreiviertel Jahr aus dem Tierschutz adoptiert habe.

Ich bin staatlich anerkannte Erzieherin und arbeite Teilzeit mit Schulkindern im Hort, was mir viel Spaß macht. Ich habe mit den Kindern eine Geschichtenwerkstatt gegründet und staune oft über die Talente, die sich mir da offenbaren. Die Arbeit mit den ‚Großen‘ macht mir viel Spaß und ist ein guter Ausgleich zur Schreibtischarbeit. Ich gebe zu, ich hab es gar nicht mal so schlecht getroffen, mit meinem Brotjob.

Zum Schreiben an sich bin ich eher zufällig gekommen, weil ich irgendwann eine Geschichte im Kopf hatte, die raus wollte. Das daraus ein ganzer Roman wird und sogar eine Reihe, hätte ich mir nie träumen lassen! Aber als ich einmal angefangen hatte, konnte ich nicht mehr aufhören. Dass ich damit wohl eine Autorin bin, war mir lange nicht klar und ich fühle mich immer noch als Neuling, obwohl ich gerade an meinem dritten Buch sitze. Vielleicht liegt das auch daran, dass ich noch nicht so eine Reichweite habe und bei Amazon im Bücherdschungel verschollen bin. Ich schreibe einfach lieber, als das ich Zeit in Werbung gebe, denn dann fehlt die mir ja beim Schreiben. Verkehrte Welt!

So ihr Lieben, das ist es erstmal von mir. Wenn ihr noch mehr über mich wissen wollt und vielleicht auch Interesse an meinen Berlin Lovestories habt, könnt ihr gerne meine Webseite besuchen. Das würde mich sehr freuen! Dort gibt es auch die Links zu Amazon. www.julieblumautorin.de

Ich bin aber auch bei Facebook und bei Instagram und freue mich, euch dort zu treffen!

 

Ungebrochen Berlin Lovestories Band 1

 

Elias ist im Flugzeug und starrt in die Nacht.

 

Die Stewardess steht plötzlich neben Ihm und will Elias etwas gutes tun aber sie ist zu NAH viel zu NAH - Elias verträgt keine Nähe zum Glück kann er die Panik Attake eindämmen. 

 

Es wird Zeit das Elias sich mit Rosa trifft und Ihm von der Reportge und der Panik Attake zu berichten.

 

Auf dem Weg dorthin beobachtet er eine frau Nico die Kids fotographiert als plötzlich ein andere Ihr die Kamera klaut und Nico stürzt.

 

Elias tritt dem Junge in den weg und nimmt Ihm die Kamera wieder ab und gibt sie Nico.

 

Nico ist so glücklich das sie Elias auf einen Kaffee einladen will aber er lehnt ab und so gibt sie ihm einen Kuss auf die Wange.

 

WOW ein schönes Gefühl für Elias trotz der Nähe. 

 

Ein Zettel mit Ihrer Nummer liegt in seiner Hand. 

 

Soll Elias sie anrufen und wenn ja ist ist mit der NÄHE und der Panik kommt sie auch wenn er mit Nico zusammen wäre.

 

Eine super Geschichte ich freue mich auf Band 2   (Elke R.)