Falscher Ort, richtiges Date – Bourbon Street Boys 2

 

Auch diese Geschichte der Bourbon Street Boys hat mir gut gefallen. Hier schreibt die Autorin in einer etwas ernsteren Tonart. Einerseits verständlich, da Kinder involviert sind, andererseits hat mir trotzdem die lockere Art und Weise, wie die Charaktere miteinander umgehen manchmal gefehlt.
Jennys Zwiespalt zwischen - mit ihrer Familie sicher über die Runden zu kommen - und aus dem Eingefahrenen auszubrechen, hat man gut nachvollziehen können.
Dev ist ein lieber Riese, der mir die freundschaftliche Richtung etwas zu sehr innehatte. Ich war, genau wie Jenny verwirrt und wusste einfach nicht, was er will. Eigentlich ist man ja als Leser immer ein Schritt voraus, gegenüber den Protas, aber Dev hat es mir doch schwer gemacht.
Das Thema alleinerziehende Eltern, ist mir hier etwas zu sehr in den Vordergrund gerückt und die Lovestory zwischen Dev und Jenny ist dadurch, meiner Meinung nach, zu kurz gekommen. Die Zwerge haben für mich die Geschichte aufgelockert und mir das ein und andere Lächeln ins Gesicht gezaubert. Das waren die Herzensmomente in dieser Story.
Ich finde, dieser Teil kommt nicht an den ersten heran, aber man wird trotzdem gut unterhalten. (SanNit)

Falsche Nummer, richtiger Mann – Bourbon Street Boys 1

 

Ich schwöre, so einen Lachanfall wie nach den ersten beiden Seiten, des ersten Kapitels hatte ich schon ewig nicht. Schon alleine dafür hat sich das Buch für mich gelohnt.
Das Mädel ist einsame Spitze.
Trotz der Gefahr konnte ich einfach immer wieder herzhaft lachen, denn Adrenalin hat auf May eine interessante Wirkung.
Nicht nur beide Hauptprotas, sondern alle in dieser Geschichte sind mir schnell ans Herz gewachsen und ich freu mich, wenn es mit dem nächsten Paar weiter geht.
Es war absolut fesselnd geschrieben. Ich hing an den Zeilen. Für mich ist dieses Buch ein kleines Highlight. (SanNit)