Geboren in der wunderschönen Landeshauptstadt München, wo ich auch heute noch mit meiner Familie lebe.

Kind der 80iger.

Seit fast 20 Jahren mit meinem Mann liiert und auch schon lange verheiratet.

Zu Schreiben begann ich in 2007 zusammen mit einer Freundin, weil wir als Vielleser gerne einmal unsere eigene Geschichte kreieren wollten. Unsere gemeinsamen Werke haben wir nie veröffentlicht. In 2014 dann fasste ich mir erneut ein Herz und veröffentlichte meinen ersten eigenen Roman "Sündenmond". Das Schreiben ist für mich ein wunderschöner Ausgleich. Ein Hobby, oder vielleicht sogar eine Berufung. Wer weiß ...

Seitdem sind zehn Geschichten über den Klarant Verlag erschienen, sowie neun weitere im Selbstverlag über Amazon.

In Planung ist eigentlich immer einiges und eine Zeit ohne Manuskript in Planung oder Arbeit gibt es bei mir nicht. Ihr dürft gespannt sein. Auf jeden Fall kann ich schon mal versprechen, dass es, wie gewohnt, wieder eine ganz andere Geschichte ist, als meine bisherigen Romane.

Treffen kann man mich für gewöhnlich an einem Stand auf der LBM. Einmal im Jahr gibt es aber meistens auch noch ein Lesertreffen in München. Und natürlich gibt es auch immer wieder spontane Treffen privat mit Lesern, die sich nach München verirren.

Tiere waren bei uns schon immer sehr wichtig und ich kann sagen, dass wir da wirklich schon fast alles durch haben. Und sei es die kleine Fledermaus oder auch eine Ente, Igel, Hunde und Katzen oder Kanarienvögel, sowie einen Raben. Alles, was uns leid tut oder wir helfen können. Um nur eine kleine Liste zu nennen.

Aktuell beschränkt sich unser Zoo jedoch "nur" auf einen Hund. Haily ist die beste Freundin unseres kleinen Sohnes. Sie kam aus schlechter Haltung zu uns. Aber auch wenn sie als Chihuahua nur drei kg auf die Waage bringt, so können wir sagen, noch nie einen Hund mit einem größeren Herzen gehabt zu haben.

Meine Hobbies. Puh ... Eigentlich nicht so viel. Ich schreibe natürlich gerne, unternehme sehr gerne Ausflüge mit meiner Familie oder Freunden und liebe Urlaubsreisen. Ansonsten sind Kochen und Backen eine willkommene Abwechslung.

 

 

Dark Sins bis an Deine Grenze

 

Josefine wird von Ihrer Chefin wieder mal rund gemacht und sucht nun nach DER Story und da kommt die Anzeige von Nathan Walsh genau richtig.

 

Josefine fährt sofort hin um für den Job zu bewerben.
Eigentlich will Sie ja nur wissen was dort wirklich los ist und das dann schreiben.
Nur an dem Tag wo etwas dort geschieht darf sie nicht da sein allerdings ist ihre Neugierde größer und so bleibt Josefine heimlich dort.
Nathan bemerkt sie aber und so soll Josefine am nächsten Mittwoch hin kommen dort führt Nathan sie an Ihre Grenzen.
Josefine ist nun im Zwiespalt Nathan oder doch lieber Colin.
Wie wird Josefine sich entscheiden?  ich habe das Buch sehr genossen und kann es nur empfehlen
Danke an Veronika  (Elke R.)