Mein Pseudonym. Das ist besser in diesem Genre 

Wann wurdest du geboren und wo
Das ist so lange her, dass ich mich gar nicht daran erinnern kann 😉
Wo lebst Du heute
Im SĂŒden Deutschlands, wo es schön warm ist. Und wo Frankreich gut erreichbar ist.
Ich bin verheiratet. Auch schon ewig 

Autorin.
Warum hast Du angefangen zu schreiben und wann
Weil ich so viele Ideen im Kopf hatte, die alle raus wollten. Keine Ahnung, warum sie sich immer um das eine drehen 

Was ist erschienen
Ich habe inzwischen eine Menge Romane und auch Kurzgeschichten veröffentlicht. Mal historische Erotik, mal Romance, mal etwas hÀrteres, reines BDSM.
Was ist in Planung
Gerade arbeite ich am 2. Band zu dem bereits erschienenen „My Body in Your Hands“. Ein BDSM-Roman mit Spannung und einer Menge Erotik, natĂŒrlich auch mit einer Liebesgeschichte zwischen einer Polizistin und einem Anwalt.
Wo treffen wir dich
Ich werde in Leipzig wieder einen Stand haben zusammen mit meiner Kollegin Sarah Baines. Die BuchPassion Köln gehört inzwischen auch zu meinem Programm.
Hast Du Tiere
Nicht mehr. Ich bin ganz Katzenmensch, aber nachdem unsere letzte Katze gestorben ist, haben wir uns fĂŒr das Reisen und die UnabhĂ€ngigkeit entschieden. Ich möchte meine Katze nicht stĂ€ndig alleine lassen.
Welche Hobbys hast Du
Außer lesen? Ich nĂ€he sehr gerne, mal Patchwork-Sachen, mal Klamotten. Außerdem gehe ich gerne wandern und ich koche auch sehr gerne.

Dirty Dreams

 

Etwas hat sie geweckt - ein Einbrecher ist im Haus.

 

Mist Telefon und Handy liegen im Wohnzimmer.

 

Charly hat GlĂŒck er kommt nicht ins Schlafzimmer - leider ist ihr Mann noch geschĂ€ftlich unterwegs.

 

Am morgen erhĂ€lt Charly eine Mail und ER sagt das er ihre geheimen wĂŒnsche gelesen hat und er will sie ihr erfĂŒllen.

 

 

Wer ist es und was hat Charly fĂŒr WĂŒnsche. (Elke R.)

Frostmagie - Kalte FĂŒĂŸe, heißes Blut

 

Angus ist in Frost Creek unterwegs.

 

Ja er hat seinen Job in Boston gekĂŒndigt und nun ist er ein einfacher Officer.

 

Er und Sheriff Porter stehen an der TĂŒr da fĂ€hrt SIE vorbei und zeigt den Stinkfinger.

 

Lynette friert denn die Scheibe vom Auto geht nicht mehr hoch und Ihre Kleidung ist viel zu dĂŒnn.

 

Leider ist das alles was sie hat und das Geld das sie dich Hunde sitting verdient ist auch zu wenig, denn der Dealer ihrer toten Mutter will noch Geld von Ihr und es wird jeden Woche mehr.

 

Angus sieht wie Lyn gerade eine Schneekugel stehlen will und zu fackelt nicht lange, er nimmt Lyn mit zu sich um ihr den Hintern zu versohlen.

 

Angus will mehr von ihr aber ist Lynette bereit es zu geben??

 

Danke fĂŒr die schönen Stunden mit den beiden. (Elke R.)

Hunters Liste: Bezwungen 3

 

Jetzt ist Alice in Chicago gelandet und dort wird Bruce sie weiter ausbilden.

 

Bruce sagt Ihr DU bist fĂŒr die nĂ€chsten Tage MEIN und du machst nur was ich dir sage.

 

Alice vertraut Bruce denn er ist ein Meister seines Faches.

 

Die Veranstaltung wird von Bruce geleitet und er hat in Alice seine Sklavin die er dort schlĂ€gt und ihr Schmerzen fĂŒgt. 

 

 

Alice merkt das es das ist was sie braucht und nun lernt sie einiges ĂŒber sich und sie kommt Bruce sehr nahe aber was wird Hunter sagen??  Elke R.)

Hunters Liste: Erzogen 2

 

Mit einem kleinen Koffer ist Alice in Florida gelandet nun soll sie zu Sir Cecil.

 

Bei ihm lernt sie zu gehorchen allerdings ist es nicht leicht, da sie es als Spiel ansieht.

 

Sir Cecil ist bei der Erziehung sehr streng und ja Alice merkt das es kein Spiel ist.

 

Nur wenn sie es wirklich will wird sie es auch genießen.

 

 

Kann Alice das oder macht sie es nur um ihren eigenen Club zu haben?  (Elke R.)

Hunters Liste: Gehalten 1

 

Alice ist mit Missi  in einem BDSM - Club. Ja sie will es auch aber doch fehlt Alice oft der Mut und sie bricht ab.

 

Mit dem Haus das sie geerbt hat möchte sie einen Club eröffnen aber dafĂŒr braucht sie Erfahrungen.

 

Hunter der das alles hört spricht Alice an und sagt ich helfe dir.

 

Beide erarbeiten eine Liste die Alice ab arbeiten muss 

 

Hier geht es um Bondagen und um Jay.

 

 

Wird Alice sich wirklich fallen lassen (Elke R.)